Prävention von sexuellem Missbrauch: Grundwissen, Früherkennung, Reaktionsmöglichkeiten

ONLINE-Veranstaltung!

Dienstag, 9. März 2021, 19.30 - 21.30 Uhr

Referent: Stefan Lepre, Pastoralreferent, Staig

Veranstalter: keb Ulm-Alb-Donau e.V

Die Fälle sexuellen Missbrauchs in Gemeinden, Vereinen und Schulen, die in den letzten Jahren ans Licht kamen, haben viele Menschen erschüttert und nachhaltig verunsichert. Was können wir tun, um Kinder, Jugendliche und andere Schutzbefohlene nachhaltig zu schützen und zu unterstützen? Und wie können wir eine Kultur der Achtsamkeit und Verantwortung etablieren?

An diesem Abend werden wichtige Grundlagen zu Definition, Form, Häufigkeit und Folgen sexuellen Missbrauchs vermittelt. Außerdem sollen Ehrenamtliche eine Art Erste-Hilfe-Kasten mitbekommen: Was sind mögliche Warnsignale und Hinweise? Wie kann man im Verdachtsfall vorgehen? Wo gibt es Unterstützung und Hilfe?

Die Fortbildung wird im Rahmen der Schutzkonzepte für Gemeinden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart anerkannt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Präventionsfortbildung für nicht-pastorale Dienste im Dekanat Reutlingen-Zwiefalten

Prävention Sexueller Missbrauch
Basis-Fortbildungen im Dekanat Reutlingen-Zwiefalten für

  • Pfarramtssektretär*innen
  • Mesner*innen
  • Hausmeister*innen
  • Kirchenpfleger*innen
  • Kirchenmusiker*innen
  • Reinigungskräfte (mit Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen)

Die Fortbildung der Mitarbeitenden über sexuellen Missbrauch und Möglichkeiten der Prävention ist ein zentraler Baustein des institutionellen Schutzkonzeptes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Das Dekanat unterstützt und ergänzt dabei die Fortbildungen, die entweder zentral oder vor Ort in den Kirchengemeinden angeboten werden. Die Inhalte (im Format A2 – halbtägige Fortbildung, 3 Stunden), die zielgruppengerecht und lebensweltorientiert aufgebaut sind, sind: Sachinformationen, Sensibilisierung („sehen lernen“), Handlungsmöglichkeiten bei Vermutung und Verdacht, Grundprinzipien der Prävention, institutionelles Schutzkonzept, Vertiefung einzelner Aspekte anhand von Fallbeispielen, Bezug zur eigenen Funktion und Aufgabe. Nach erfolgter Teilnahme wird ein Zertifikat/eineTeilnahmebescheinigung ausgestellt.

Folgende Termine werden alternativ angeboten:

  • Präventionsschulung 01/2021 am Dienstag, 11. Mai 2021, 14.00 – 17.30 Uhr;
    Ort: Reutlingen, Augustin-Bea-Haus/St. Wolfgang
    Leider ist diese Veranstaltung bereits ausgebucht; es gibt nur noch eine Warteliste!
    Bitte möglichst Alternativ-Termin belegen oder Folge-Termine abwarten!
  • Präventionsschulung 02/2021 am Samstag, 10. Juli 2021, 9.00 – 12.30 Uhr;
    Ort: Großengstingen, Gemeindezentrum St. Martin
    Anmeldung bitte bis spätestens Fr., 02. Juli 2021!

Referentin: Gabriele Derlig (Reutlingen) - Präventionsberaterin, Mitglied der diözesanen Kommission Sexueller Missbrauch (KSM), Delegierte des Dekanats Reutlingen-Zwiefalten im Diözesanrat.

Die Schulungskosten werden von der Diözese übernommen.

Da aufgrund der derzeitigen Corona-Situation die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitten wir um eine zeitnahe Anmeldung über die Dekanatsgeschäftsstelle:

Per Mail: DekGesch.RT(at)drs.de
Per Telefon: 07121 / 144 840

Weitere Termine sind in Planung!

Clemens Dietz / Dekanatsreferent

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------